Für den Zusammenhalt, aber auch, um den ehrenamtlichen Helfern ein Dankeschön auszusprechen, veranstaltete die Sendener Tafel ein gemütliches Treffen im Café Hartmann –  bei Tee, Kaffee, Brötchen inklusive köstlichem Belag und netten Gesprächen.

„Wir versuchen dabei innerhalb Sendens zu bleiben, um vor allem die Cafés zu berücksichtigen, die uns unterstützen“, hebt unsere zweite Vorsitzende, Sabine Knümann, hervor. Dieses Mal fiel die Wahl auf das Café Hartmann, welches die Tafel jede Woche mit Brot beliefert. Hier fanden die rund 55 Mitarbeiter Platz und konnten miteinander ins Gespräch kommen. „Nur schade, dass die Erkältungswelle so manchem die Teilnahme nicht ermöglichte“, sagt Knümann.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Helfer für ihren ehrenamtlichen Einsatz — ob in der Ausgabe, Aufbereitung, im Lager oder als Fahrer.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.